Referenzen

Hier sehen Sie eine Übersicht unserer Referenzen.

Sachverständigen GmbH Schneeberg und Kraus

Referenzen Igensdorf

Ausgewählte Referenzen im Bereich der Abwasserreinigung.

 

ARA Veitshöchheim

 

Ausbaugröße 26.000 EW  - simultane Denitrifikation - Anaerobe Schlammstabilisierung  - Maschinelle Schlammentwässerung - Umbau im Betrieb unter extrem beengten Verhältnissen

Die in einem schmalen Streifen zwischen Main und ICE-Trasse gelegene Kläranlage wurde erstmalig in Form eines europaweit ausgeschriebenen Ideenwettbewerbes ausgeschrieben. Aus einer Vielzahl von Bewerbern wurden 8 Ingenieurbüros zur Erstellung eines Planungsentwurfes aufgefordert. Hierbei wurde der Entwurf von Schneeberg und Kraus mit dem 1. Preis prämiert. Der Planungsentwurf wurde dann auch erfolgreich zur Umsetzung gebracht.

ARA Lichtenfels

 

Ausbaugröße 40.000 EW - vorgeschaltete Denitrifikation - anaerobe Schlammstabilisierung - maschinelle Schlammentwässerung - thermische Schlammtrocknung.
Die Kläranlage Lichtenfels wurde ganzheitlich unter Aufrechterhaltung des Betriebes umgebaut und saniert. Bestehende Anlagenteile wurden in das Gesamtsystem integriert.

ARA Eilenburg

 

Ausbaugröße 49.000 EW - vorgeschaltete Denitrifikation - anarerobe Schlammstabilisierung - maschinelle Schlammentwässerung

Für den Abwasserzweckverband Mittlere Mulde wurde in 2 Ausbaustufen ein kompletter Anlagenneubau geplant und errichtet. In einer ersten Ausbaustufe wurde bedarfsgerecht in Abhängigkeit der Entwicklung des Abwassernetzes (ebenfalls Leistung von Schneeberg und Kraus) die Anlage für 25.000 EW erstellt und dann auf 49.000 EW erweitert. Bereits in der ersten Ausbaustufe wurde die Erweiterung mit konzipiert, so dass die Anlagenerweiterung problemlos und ohne Auswirkungen auf den Bestand verwirklicht werden konnte.

ARA Eltmann

 

Ausbaugröße 26.000 EW - vorgeschaltete Denitrifikation - anarerobe Schlammstabilisierung - maschinelle Schlammentwässerung

Der Umbau und die Erweiterung der Kläranlage Eltmann-Ebelsbach stellt die aktuellste Projektmaßnahme im Bereich der Abwasserreinigungsanlagen bei Schneeberg und Kraus dar. Die Anlage wurde im Februar 2011 fertiggestellt, die Inbetriebnahme der Abwasserschiene mit Ablaufwerten weit unter den gestellten Anforderungen erfolgte bereits im Herbst 2010. Die Anlage wurde unter ständiger Beibehaltung des Reinigungsbetriebes nahezu komplett erneuert.

Neben der Abwasserschiene wurde auch die bestehende Faulturmanlage saniert und die Anlage mit einem modernen BHKW mit Kraft-Wärme-Kopplung ausgestattet. Die Anlage wurde zudem auf die Nachrüstung einer solaren Schlammtrocknungsanlage vorbereitet. Auch diese Maßnahme ist im Planungsumfang von Schneeberg und Kraus beinhaltet.

ARA Aschaffenburg

 

Ausbaugröße 200.000 EW - vorgeschaltete Denitrifikation - anarerobe Schlammstabilisierung - maschinelle Schlammentwässerung

Der Umbau der Kläranlage Aschaffenburg mit einem Anschlusswert von 200.000 EW für weitergehende Abwasserreinigung stellt die größte durch Schneeberg und Kraus geplante und gebaute Anlage dar.